Wir wollen’s nochmal wagen – Neustart der Session im Park

Keyvisual Irish Days 2012Bereits zum vierten Mal verwandelt sich der Neulandpark am ersten Wochenende im September 2012 in eine „Grüne Insel“. Gemeinsam organisieren der Förderverein des Neulandpark e.V. und die Irlandfreunde Leverkusen die Irish Days 2012.

Sowohl am Samstag, den 1. September, als auch am Sonntag, den 2. September, öffnet der Neulandpark ab 11 Uhr seine Pforten. Noch mehr Stände als im letzten Jahr laden die Besucher zum Verweilen ein. Wer mit einer Reise nach Irland liebäugelt, kann sich umfassend informieren, auch Bücherstände laden zum Stöbern ein. Natürlich gibt es auch wieder den beliebten Stand mit irischen Geschenkartikeln. Erstmalig wird auch die Bretagne mit einem Stand vertreten sein. Auf die kleinen Gäste warten Kinderattraktionen.

Für die kulinarischen Genüsse sorgt die Barrensteiner Whiskybar, die nicht nur Whiskytasting, sondern auch irisches Bier anbieten wird. Dazu gibt es typisch irische Spezialitäten wie Irish Stew, Scones und Lammbraten. Zudem wird der Doppeldecker „Marie Curry“ im Park aufgestellt. Die Freunde englischer Oldtimer werden durch ein Treffen des deutschen Morris Minor –Clubs einige dieser Kultautos fotografieren können.

Aber was wären die Irish Days ohne ein gutes Musikprogramm? Das Hauptprogramm wird an beiden Tagen um etwa 14 Uhr beginnen. Außer Dudelsack- und Stepdance – Vorführungen und Konzerte der Gruppen der Leverkusener Musikschule wird es pro Tag zwei Hauptgruppen geben:

Am Samstag heizen „The Great Folk Robbery“ und „Nobody Knows“ dem Publikum ein. Die “Folkräuber” sind gern gesehene Gäste auf diversen Festivals und covern bravourös irische Traditionals. Letztmalig ist das Trio 2010 bei den Irish Days aufgetreten. „Nobody Knows“ aus Stendal gelten als die wohl innovativste Folkgruppe in Deutschland. Man braucht sich nicht zu wundern, wenn auch deutsche und französische Texte gesungen werden, selbst Brahms und Pink Floyd werden zu irischen Rhythmen interpretiert.

Am Sonntag wird es traditioneller mit „Bucks of Oranmore“ und „Whisht!“. Bucks of Oranmore hat sich aus der ehemaligen Leverkusener Gruppe Shit Happens um Doro Lindenbaum und Fritz Böckler gegründet. Ein Trio, das auch zwei Steptänzerinnen mitbringen wird. Die vier Musiker von „Whisht!“ sind Sabrina Palm, Johannes Schiefner, Holly Ries und Ekhard Topp, vier in der Szene bekannte Musiker, die auch in andere Projekte aktiv sind, weshalb wir stolz darauf sind, dass dieses außergewöhnliche Quartett spontan zusagte, auf den Irish Days 2012 zu spielen.

Abschließend gibt es am Sonntag eine offene Session, an dem jeder Interessierte teilnehmen kann: SEISIUN SA PÁIRC TÍR NUA

Der Eintritt wird mit 3,00 € pro Tag für Erwachsene extra familienfreundlich gehalten. Personen unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Um das gesamte Festival zu finanzieren, werden noch Sponsoren gesucht. Auf der Homepage www.irish-days.de gibt es daher ein Angebot für ein Schnupper-Sponsoring. Gleichzeitig wird es bis zu den Irish Days ein monatliches Gewinnspiel geben, bei dem es Eintrittskarten zu den Irish Days, Bücher und CDs zu gewinnen gibt.

www.irish-days.de | www.facebook.com/irishdayslev

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.